Führerscheinentzug

Der Führerscheinentzug ist ein einschneidendes Erlebnis, das für viel Verkehrsteilnehmer auch als existenzbedrohend wahrgenommen wird, weil das Führen eine Kraftfahrzeuges oft auch für die Ausübung des Berufs erforderlich ist. 

Der Führerscheinentzug wird als Einschnitt in die grundlegende Rechte als Verkehrsteilnehmer empfunden. Manch einer fährt nach dem Führerscheinentzug weiter Auto und begeht damit eine Straftat.

Der Führerscheinentzug sollte trotz aller akuten negativen Auswirkungen als Chance betrachtet werden, nicht nur sein Verhalten im Straßenverkehr genau zu betrachten und neu zu bewerten, sondern auch die allgemeinen Vorteile der Befolgung von Regeln, die dem Allgemeinwohl dienen, zu verinnerlichen. So kann der Führerscheinentzug der Beginn eines konfliktfreieren Lebens sein.

 

 

Diplom-Psychologe              Lutz Niehardt

Praxis OHZ/ CUX

Auf dem Pass 38

27711 Osterholz-Scharmbeck

Tel. 04791-959760

Praxis ROW/ VER

Flattstraße 2

27367 Hassendorf

Tel. 04264-835359

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Diplom-Psychologe Lutz Niehardt, Flattstraße 2, 27367 Hassendorf